Melitta Group

Geschäftsbericht 2019

Geschäftsbericht herunterladen

Zukunft inspiriert uns, formt uns, fordert uns – immer wieder neu.

Gestalten, fordern, denken – immer wieder neu – inspiriert Zukunft.

Zukunft inspiriert uns. Sie ist fester Bestandteil unserer Gegenwart, unseres Denkens und unseres Handelns: Wir erträumen sie uns, wir planen sie. Wir kreieren Visionen und Utopien – für zukünftige Bedürfnisse unserer Kunden genauso wie für eine Welt, wie sie sein sollte. Und indem wir träumen, planen und kreieren, gestalten wir die Zukunft. Denn Visionen und Utopien haben schöpferische Kraft. Sie liefern zwar keine Antworten, Lösungen oder Blaupausen. Aber sie stellen die richtigen Fragen, skizzieren Szenarien und animieren uns zur Ver­änderung. Zukunft wird zuerst erdacht – und dann zur Realität. Jeden Tag, an dem wir denken, entscheiden und handeln, formen wir unsere Welt von morgen. Daher hat die Zukunft weder Anfang noch Ende. Zukunft ist immer.

Die Zukunft inspiriert uns
und wir inspirieren die Zukunft.

Interview

Zukunft inspiriert Zukunft.

Ein Gespräch zwischen
Esther Bahne , John Elkington , Katharina Roehrig und
Jochen Zeitz

Esther Bahne ist Head of Strategy and Innovation von MINI bei der BMW Group und gründete den Start-up Accelerator Urban-X, aus dem bislang über 40 erfolgreiche Start-ups hervorgingen. Sie war zuvor Head of Social Innovation bei der Audi AG.

John Elkington ist Vordenker, Autor, Berater und Unternehmer. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Themen Nachhaltige Entwicklung und Unternehmensverantwortung. Bekannt wurde er vor allem durch das von ihm entwickelte Konzept der „Triple Bottom Line“ und seine rund 20 wegweisenden Bücher. Sein neuestes Werk: „Green Swans: The Coming Boom In Regenerative Capitalism”

Katharina Roehrig ist Geschäftsführerin des Zentralbereichs Kommunikation und Nachhaltigkeit der Melitta Gruppe. In dieser Funktion verantwortet sie die strategische Ausrichtung der Unternehmens­gruppe mit Blick auf alle gruppenweiten Fragestellungen in den Bereichen in- und externe Kommunikation, Sponsoring und Nachhaltigkeit. Davor war sie in leitender Position für Marketing und Kommunikation bei verschiedenen Markenartikelunternehmen tätig.

Jochen Zeitz ist Wirtschaftsmanager, Stratege und Autor. Er ist Präsident und CEO von Harley-Davidson, Inc. und Vorsitzender des Verwaltungsrats von Harley-Davidson. Darüber hinaus ist der ehemalige CEO der Puma SE Gründer der Zeitz Foundation. Er widmet sich im Rahmen diverser Stiftungen zahlreichen Nachhaltigkeitsprojekten.

Interview herunterladen

Überblick

Kennzahlen im Überblick

9,8 % +

Umsatz in Tsd. €

2019

1.695.386

2018

1.543.498

4,4 % +

Investitionen in Tsd. €

2019

50.286

2018

48.144

8,3 % +

Mitarbeiter in Vollzeit-Arbeitskräfte, im Jahresdurchschnitt

2019

5.654

2018

5.222

Kennzahlen Übersicht herunterladen

2019

Unsere Highlights

1

Statement des Jahres

Unser Nachhaltigkeitsstatement: Nachhaltigkeit als gelebte Verpflichtung und Chance.

Sensibilisieren, zum Dialog einladen, zum Handeln bewegen: In unserem 2019 veröffentlichten Nachhaltigkeitsstatement geben wir Auskunft darüber, wie wir unser Geschäftsmodell bis 2030 nachhaltig ausrichten wollen. Es beschreibt, auf welcher Haltung unser Engagement basiert, was wir in den vergangenen Jahren erreicht haben, wohin wir uns entwickeln wollen und welche Schritte wir auf diesem Weg gehen werden.

Nachhaltigkeitsstatement herunterladen

Auch mit Blick auf unseren ökolo­gischen Fußabdruck sowie auf unsere Rolle in der Gesellschaft und als Arbeitgeber haben wir ehrgeizige Ziele für die kommenden Jahre definiert, um unserem Nachhaltigkeits­anspruch gerecht zu werden. Dies entspricht nicht nur unserer langfristig orientierten Sicht- und Handlungsweise, sondern auch unserer Überzeugung, dass mit einer nachhaltigen Entwicklung zahlreiche Markt­chancen für uns als Marken­unternehmen einhergehen. Unser Nachhaltigkeits­statement dient uns hier als Zielbild und ist gleichzeitig eine Einladung an unsere Stakeholder zum weiteren Dialog. //

Unsere wichtigsten Ziele

Kaffee & Kaffeeanbau

Bis 2030 wollen wir ausschließlich Rohkaffee beziehen und als Röstkaffee in Verkehr bringen, den wir als „Kaffee der Zukunft“ bezeichnen: Er stammt aus nachhaltigem Anbau, wird klima­schonend und unter nachhaltiger Wasser­nutzung verarbeitet, transportiert und geröstet sowie energie­sparend zubereitet.

Kunststoffe & Kunststoffprodukte

Wir bekennen uns zum New Plastics Economy Commitment der EllenMacArthur Foundation und verfolgen den Ansatz „ReCycle – ReUse – ReDuce – ReDesign“. Bis 2025 werden wir den Anteil hochwertiger Recyclate bzw. erneuerbarer Rohstoffe in unseren Produkten sowie den Anteil recycling­fähiger Produkte und Verpackungen weiter steigern und, wo sinnvoll, ökolo­gisch abbaubare Kunst­stoffe entwickeln.

Papier & Zellstoffe

Bis 2025 werden wir unsere Papier- und Zellstoff­verwendung – soweit wie möglich – auf recycelte Quellen umstellen. Dabei orientieren wir uns am Konzept des „Zellstoffs der Zukunft“: Dieser stammt nicht nur aus recycelten oder nachhaltig bewirtschafteten Quellen, sondern wird auch klimaschonend und unter nachhaltiger Wassernutzung verarbeitet, kann vollständig wiederverwertet werden und baut sich in der Natur rückstandsfrei ab.

Elektrogeräte

Wir streben eine Vorreiterrolle bei allen unseren Elektro­geräten in punkto Energie­verbrauch, Langlebigkeit, Einsatz nachhaltiger Materialien sowie Reparaturund Serviceangebote an. Dieses Ziel wollen wir bis spätestens 2030 erreichen.

2

Thema des Jahres

111 Jahre Melitta — Da wo du zuhause bist.

Seit 111 Jahren sind wir da, wo man Leiden­schaft spürt, schmeckt, lebt und schätzt. Wo Genuss das Ziel ist. Wo man sich nach Geborgen­heit, Sicherheit und Zuverlässig­keit sehnt. Und wo das Leben tobt, die Funken über­springen und die Zukunft spannend ist. Mit der Kampagne zu unserem 111. Geburtstag wollten wir ein Statement setzen – nach außen wie nach innen. Wir wollten unseren Stolz auf unsere erfolg­reiche Historie trans­portieren und eine Brücke zu zukunfts­relevanten Themen schlagen. Vor allem wollten wir aber zeigen, welche Haltung wir einnehmen, welche Werte wir leben und welchen Anspruch wir verfolgen: Offen­heit, Gestaltungs­wille, Langfristig­keit und Verant­wortung. Die Leit­idee der Kampagne: Melitta – überall zuhause. Sie bringt auf den Punkt, dass wir neben unserer Leiden­schaft für Genuss- und Kaffee­momente viele weitere Marken­produkte für zuhause bieten: Von kleinen praktischen Helfern wie Haushalts­folien, Müllbeuteln und Reinigungs­produkten bis zu großen Elektro­geräten wie Kaffeemaschinen, Wasser­kochern und Milch­auf­schäumern.

Mit unseren Angeboten wollen wir nicht nur Problemlöser für den Alltag sein, wir wollen Geborgenheit, Vertrauen und Nähe geben. So vielseitig unsere Produkte sind, so vielseitig sind auch die Emotionen, die sie auslösen oder mit denen sie in Verbindung stehen. Dies bringen die „da, wo ...“-Claims zum Ausdruck. Kombiniert mit ungewöhnlichen Bildern und Illustrationen haben sie gemeinsam mit unseren diversen Jubiläumsprodukten und -aktionen im vergangenen Jahr für viel Aufmerksamkeit bei unseren Kunden, Lieferanten und Partnern gesorgt – und den Stolz unserer Mitarbeiter weiter beflügelt. //

111 years of Melitta erleben

3

Produkte des Jahres

Tee und Kaffee

Avoury® – Tee anders gedacht.

Lifestyle statt Teezeremonie, Geschmacks­explosion statt lauwarmer Aufguss: Avoury ist mehr als eine neue Marke. Sie ist der Beginn einer neuen Tee­kultur.

Avoury The Tea – 2019 gelauncht und die erste Marke von Melitta Single Portions – steht für die perfekte Zubereitung von 40 außer­gewöhnlichen Teesorten mithilfe der innovativen Tee­maschine Avoury One. Bei den 40 Tees handelt es sich um hand­verlesene erstklassige Bio-Teesorten und Infusionen, selbstverständlich aus zertifiziertem Anbau und ohne künstliche Aromen, Farb­stoffe oder Geschmacks­verstärker. Der Tee wird in Deutschland portioniert und luftdicht in recycelbaren Kapsel­körpern verpackt. Das Revolutionäre: Sobald die Kapsel in den Einwurf gelegt wird, erkennt die Avoury One die jeweilige Teesorte und stimmt Parameter wie Brüh­temperatur und Ziehzeit für die perfekte Tasse Tee genau ab. Während des Brüh­vorgangs lässt die Maschine das heiße Wasser langsam in der Kapsel zirkulieren – und bringt dadurch die Aromen zur vollen Ent­faltung. Je nach Sorte ist der Tee in ein bis fünf Minuten fertig. Für einen individuellen Teegenuss können über das Bedien­feld oder über die Smartphone-App Ziehzeit und Wasser­menge angepasst werden. Um besten Geschmack bei gleichzeitig hohen Nachhaltigkeits­standards zu erreichen, wird für die Kapsel­körper hochwertiges Recyclat verwendet. Die gebrauchten Kapseln können mithilfe eines Wertstoff­bags oder mit DHL GoGreen kosten­frei und klima­neutral zurückgesendet oder über das Duale System weiter­verwertet werden. Komplettiert wird das Avoury Sortiment durch exklusive Zucker, Pflege­mittel, Accessoires sowie handge­fertigte Tassen. //

Die Rückkehr der Achtsamkeit.

Die Magie des Augen­blicks genießen, den Moment bewusst erleben: Die neue Produkt­range im PourOver-Segment von Melitta® macht die Kaffee­pause zum Highlight des Tages. Melitta EPOS® ist das erste elektrische Pour-Over-System mit integrierter Kaffee­mühle. Mit dem um 360 Grad rotierenden Wasser­auslauf bereitet Melitta EPOS® einen Kaffee wie von Hand gebrüht zu. Dagegen zelebriert der Melitta AMANO® Kaffeebereiter die Filtration per Hand. Funktionales Design und außergewöhnliche Ästhetik sorgen für ein Pour-Over-Ritual, das alle Sinne berührt. Extra für Melitta EPOS® und Melitta AMANO® wurde Melitta BLOOM® entwickelt, ein Pour-Over-Kaffee mit heller bis mittlerer Röstung, bestehend aus 100 Prozent Arabica-Bohnen aus Fairtrade-Anbau in feinster Single-Origin-Qualität. Gemeinsam mit Melitta® Filtertüten® POUR OVER macht er den Genuss perfekt und sorgt für die viel zu seltene Rückkehr der Achtsamkeit im Alltag. //

4

Aktion des Jahres

Treedom. 11.100 Bäume — Ein neuer Wald in Tansania.

Das Denken in Generationen und der Respekt vor Menschen und der Umwelt – diese Werte sollten bei der zentralen Aktion zum 111. Jubiläum der Melitta Gruppe zum Aus­druck kommen. Gemeinsam mit der Social-Business-Initiative Treedom entstand so die Idee, im Nord­westen Tansanias – einer der wichtigsten Kaffee­anbauregionen – einen Wald zu pflanzen, bestehend aus 11.100 Bäumen. Ein Gewinn­spiel machte aus dieser Idee Realität. Unter allen Teil­nehmern, die beim Melitta Spiel einen Highscore-Platz erzielten, wurde eine Baum­patenschaft verlost. Das Pflanzen und Pflegen des „eigenen“ Baums konnten und können die Gewinner online be­obachten. Um einen zusätzlichen Anreiz zu bieten, ver­loste Melitta unter allen Teilnehmern eine Safari-Reise für zwei Personen in den Serengeti-National­park und – natürlich – zum Melitta Wald. Das Projekt verfolgt gleich mehrere Ziele: Da haupt­sächlich Obst- und Nutz­bäume gepflanzt wurden, erschließt der Wald in der Nähe des Kilimandscharos neue Einkommens­quellen für die Klein­bauern vor Ort.

Er stärkt das lokale Öko­system, schützt die Wasser­ressourcen und trägt zur Arten­vielfalt bei. Darüber hinaus bindet er in den kommenden zehn Jahren rund 2.800 Tonnen CO2. 676 Klein­bauern profi­tieren direkt vom neuen Wald, viele weitere indirekt durch eine höhere Ernährungs­sicherheit. Außerdem entstehen neue Betätigungs­möglichkeiten durch die in Tansania sehr rentable Bienen­zucht. Rund 80 Bienen­stöcke wurden im Zuge der Auf­forstung auf­gestellt und werden von speziell aus­gebildeten Land­wirten betreut. Damit trägt der neue Wald zu neuen Perspektiven bei – für Menschen, Tiere und die Umwelt. //

5

Partnerschaften des Jahres

Auf der ganzen Welt zu Hause — mit Borussia Dortmund und Manchester United.

Partner im größten Stadion Deutschlands ­— Borussia Dortmund.

Heimat, Familie, Teamgeist, Leidenschaft – das sind Werte, die Borussia Dortmund und Melitta® gemeinsam teilen. Seit der Saison 2019/20 arbeiten der BVB und die Melitta Gruppe daher eng zusammen: Als offizieller Kaffeepartner übernimmt Melitta® die Kaffeeversorgung im Signal Iduna Park, dem mit 81.365 Plätzen größten Fußballstadion Deutschlands. Außerdem versorgt Melitta® auch die Profis, den Nachwuchs, die Mitarbeiter und die Fans mit Kaffeespezialitäten auf dem Trainingsgelände, in der Geschäftsstelle und in der BVB-FanWelt. Der Clou: Für die treuesten BVB-Fans gibt es zwei spezielle Röstungen, die über die BVB-FanWelt, den Melitta® Online Shop und den Einzelhandel erhältlich sind: den offiziellen BVB-Caffè Crema und den BVB-Espresso. Weitere Fan-Angebote werden bald folgen. //

Auf der ganzen Welt zu Hause — Manchester United.

Die 2017 begonnene Zusammenarbeit zwischen Manchester United und Melitta® erweist sich für beide Seiten als Volltreffer. 2018 wurde die Partnerschaft ausgebaut, Melitta® wurde globaler Partner von Manchester United. Seitdem trägt Melitta® dazu bei, die 1,1 Milliarden Fans des Clubs weltweit zu begeistern. An einem Spieltag bedient bis zu 7.500 Gäste im größten Stadion der Premier League; an einem spielfreien Tag erhalten die Stadionbesucher Melitta® Kaffee im Red Café supported by Melitta®. Mit verschiedenen Kaffeespezialitäten und Aktionen unterstützt Melitta® bei zahlreichen Events und Fan Partys dabei, dieses Ereignis für die Fans unvergesslich zu machen – 2019 beispielsweise beim #ILOVEUNITED im chinesischen Guangzhou. Zukünftig wollen Manchester United und Melitta® zum gegenseitigen Nutzen noch enger bei diversen Kommunikations- und Marketingaktivitäten rund um die Welt zusammenarbeiten. //

Exkurs – Print-Geschäftsbericht

Nachhaltig gedruckt und produziert

In unserem gedruckten Geschäftsbericht steckt Nachhaltigkeit in allen Seiten – denn wir haben ihn so ressourcen­schonend wie möglich hergestellt. Das Ergebnis: Ein Geschäfts­bericht, bei dem von der Druck­vorstufe über die Produktion bis zu den ausge­wählten Materialien höchste Umwelt­standards erfüllt werden. Ein ökologisch ganz­heitlich durch­dachtes Konzept ohne Kompromisse in der Qualität.

Produktion

Den Druck übernahm eine EMAS-zertifizierte nach­haltige Drucke­rei, die konse­quent auf umwelt­freundliche Lösun­gen setzt. Jeder Arbeits­schritt wird auf seine Umwelt­verträglich­keit hin ge­prüft und optimiert. Die gesamte Produk­ti­on ist CO2-neutral. Makulatur­bogen und Mate­rial­verschnitt werden weiter­verarbeitet.

Papier

Das verwendete Papier Extract ist mehr als ein Papier. Es ist Teil einer Lösung für ein welt­weit ver­breitetes Problem: Ein­wegbecher. Mit der Cup­Cycling-Technologie können 90 Prozent eines Einweg­bechers wieder zu Papier ver­arbei­tet werden. Aus dem Rest ent­stehen andere Pro­duk­te. Jeder Papier­bogen mit einer Gram­matur von 380 g/m2 ent­hält min­des­tens fünf auf­ge­arbeitete Coffee-to-Go-Becher.

Maximal farbenfroh mit minimaler Farbe

Die Farbigkeit steckt im Papier und ist von Natur und Um­welt inspi­riert. Beim Druck wurden ledig­lich die Farben Schwarz und Rot eingesetzt. Dabei handelt es sich um lösungs­mittel­freie, hoch­pigmentierte Farben ohne Mineral­öl und ohne Kobalt. Durch die Verwen­dung von nur zwei Druck­farben wurden weniger Druck­platten be­lichtet und da­durch über 30 kg Alu­minium ein­gespart.

Fadenheftung

Die ökologisch beste und halt­barste Bin­dung ist eine Faden­heftung. Der Faden selbst – in diesem Fall ein roter Faden – wird nicht nur zum Ge­staltungs­element, er sorgt auch für ein optimales Aufschlag­verhalten. Durch die Faden­heftung wurden rund 90 Prozent weniger Leim benötigt. Dort, wo Leim erforder­lich war, wurde wasser­basierter Kleb­stoff verwendet.

Quiz des Jahres

Wie viele recycelte Coffee-to-go-Becher sind in einem Geschäftsbericht der Melitta Group verarbeitet?

Genau! Willst du mehr über unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten erfahren?
Hier unser Nachhaltigkeitsstatement zum Herunterladen:

Leider nein — die richtige Antwort ist 12! Willst du mehr zu Nachhaltigkeit in unserem Unternehmen erfahren? Hier unser Nachhaltigkeitsstatement zum herunterladen:

Zum Nachhaltigkeitsstatement
Gesellschafts- und Wirtschaftsordnungen werden neu justiert

Wie leben und wirtschaften wir morgen?

John Elkington Wir werden anders leben und wirtschaften und dabei unsere wirtschaftlichen, sozialen und politischen Systeme an die neuen Realitäten anpassen.

Jochen Zeitz Unsere Wirtschaftsordnung basiert auf dem „Invisible-Hand-Konzept“ von Adam Smith aus dem 18. Jahrhundert. Es ist darauf ausgerichtet, dass unternehmerisches Handeln und das Streben nach Gewinn indirekt auch für Wachstum und Wohlstand sorgen. Daher muss dieses System zukünftig so justiert werden, dass Unternehmen durch ihr Handeln – direkt oder indirekt – nicht nur für wirtschaftliches Wachstum, sondern auch für das Wohl der Umwelt und der Gesellschaft sorgen.

Make me feel uncomfortable.

Katharina Roehrig Das, was uns bevorsteht, und mit dem wir uns bei der Melitta Group intensiv beschäftigen, ist die Frage: Wie müssen Systeme, Strukturen und Prozesse in Unternehmen gestaltet sein, damit unternehmerische Entscheidungen immer auch ökologische und gesell­schaftliche Zielsetzungen unterstützen oder zumindest nicht negativ beeinflussen?

Esther Bahne Unternehmen sind schließlich auf die Akzeptanz aller Stakeholder angewiesen, um ihre Licence to operate sicherzu­stellen. Die erfolgreichsten Unternehmen sichern sich nicht nur Akzeptanz, sondern Relevanz: Langfristig durchsetzen wird sich, wer im Leben seiner Kunden einen wirklich positiven Unterschied macht.

„Grüne Schwäne“: Tiefgreifende Marktveränderungen, die Paradigmen, Werte und Einstellungen verändern und dadurch zu neuen Bedürfnissen, Geschäftsmodellen, Technologien und zu veränderten Regularien und Gesetzen führen.

JZ Dieser Schritt kann meiner Überzeugung nach nur gelingen, wenn wir auch ökologische und gesell­schaftliche „Güter“ bewerten und bepreisen.

JE Darüber hinaus wird es dadurch leichter möglich, Entwicklungen zu identifi­zieren, anzuregen und zu fördern, die ich „Grüne Schwäne“ nenne. Hierunter verstehe ich tiefgreifende Marktveränderungen, die Paradigmen, Werte und Einstellungen verändern und dadurch zu neuen Bedürfnissen, Geschäfts­modellen, Technologien und zu veränderten Regularien und Gesetzen führen.

KR Am Beispiel der Kreislauf­wirtschaft kann man übrigens sehr gut erkennen, dass die Zukunft von einer viel stärkeren Zusammenarbeit zwischen gesell­schaftlichen Gruppen geprägt sein muss und wird.

Produkte und Produktionsprozesse werden neu gedacht

Wie wollen wir morgen leben und wirtschaften?

Katharina Roehrig Zur Frage, wie wir morgen leben und wirtschaften wollen, hat vermutlich jeder Mensch seine eigene Vor­stellung. Klar ist jedoch, dass es ohne nachhaltiges Handeln keine Zukunft gibt. Daher werden das Verfolgen von Nachhaltigkeitszielen und die Entwicklung sowie Umsetzung nachhaltiger Technologien unser Leben und Wirtschaften zunehmend bestimmen.

Jochen Zeitz Und da die von der UN verabschiedeten SDGs, die Sustainable Development Goals, einen breiten internationalen Konsens genießen, zeigen sie auch auf, wie wir morgen leben und wirtschaften wollen.

Esther Bahne So war es lange Zeit tatsächlich eine utopische Vor­stellung, Energie ausschließlich aus erneuerbaren Ressourcen jedem bereitzustellen. Heute ist daraus ein realistisches und konkretes Ziel geworden.

John Elkington Und man darf nicht übersehen, dass die Umsetzung der SDGs mit gewaltigen Umsatzpotenzialen für Unternehmen ver­bunden ist.

Nachhaltigkeit ist weder Mode noch Trend, sondern Voraussetzung sowie Haltung.

KR Der Wandel ist viel tiefgreifender, weil auch jedes bestehende Produkt in allen seinen Eigenschaften und Bestandteilen mit Blick auf Nach­haltigkeit überdacht und neu gestaltet werden muss. Und das Gleiche gilt für die Produktionsprozesse und natürlich auch für die Lieferketten.

EB Hinzu kommt, dass nicht nur der technologische Fortschritt, sondern auch andere globale Entwicklungen unser Leben und Wirtschaften ein­schneidend verändern.

JZ Und dies ist ein schönes Beispiel dafür, dass Nachhaltigkeit weder Mode noch Trend ist, sondern Voraussetzung sowie Haltung.

JE Die meisten Menschen wollen beim Kauf ihrer Produkte nicht über Nachhaltigkeit nachdenken. Sie wollen Marken, Herstellern und Händlern vertrauen dürfen.

EB Nachhaltiges Wirtschaften ist heute ein sine qua non. Elektroautos etwa haben heute nichts mit Verzicht zu tun, sie fahren sich eher noch dynamischer als herkömmliche Fahrzeuge. Sie sind nicht nur „The New Good“, sondern „The New Cool“.

Kreativität und Innovationskraft als Voraussetzung

Wie gestalten wir das Morgen?

Jochen Zeitz Wenn ein Unternehmen den Anspruch hat, an der Gestaltung der Zukunft mitzuwirken, dann muss es „echte“ Innovationen entwickeln. Viel zu häufig sprechen wir leider von „Innovation“, wenn es eigentlich nur eine Optimierung ist.

Katharina Roehrig Quantensprünge erreicht man nur, wenn man die gesamte Produktkategorie infrage stellt.

John Elkington Die Lokomotive, die Glühbirne, das Smartphone: Sie alle waren nur deswegen extrem erfolgreiche Innovationen, weil sie ein komplettes System nach sich zogen, das zum Zeitpunkt ihrer Erfindung kaum vorstellbar oder gar utopisch war.

Esther Bahne Um zu derartigen Innovationen zu kommen, müssen sich Unternehmen die Kernfragen stellen: Warum machen wir das? Warum machen wir es so, wie wir es machen? Was wollen die Menschen denn wirklich?

Wir brauchen
die Kraft
der Utopie.

JZ Und genau so entstehen „echte“ Innovationen. Häufig sind dies ja Lösungen, von denen die späteren Nutzer gar nicht wissen, dass sie diese brauchen.

EB Wenn Sie als Führungskraft schon länger nichts mehr gehört haben, was sich riskant, verrückt oder gar häretisch angehört hat – dann ist Ihre Kultur nicht innovationsgeladen und damit nicht zukunftsfähig.

KR Von Mark Twain stammt der Satz: „Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.“

JE Gerade unerwartete Ereignisse mit erheblichen negativen Aus­wirkungen – jetzt beispielsweise die Corona-Pandemie – decken Schwachstellen in bewährten Systemen auf, beschleunigen bestehende Trends und verändern so letzten Endes tiefgreifend Normen, Regeln und Institutionen, die die Erwartungen in Märkten prägen.

MELITTA GROUP GESCHäFTSBERICHT 2019

Impressum

Diensteanbieter nach §5 Telemediengesetz (TMG)
Verantwortlich für den Inhalt ist:

Melitta Group Management GmbH & Co. KG
Marienstraße 88
32425 Minden

Tel.: +49 571 40 46 -0
Fax.: +49 571 40 46 -8231
E-Mail: pr (at) melitta.de

AG Bad Oeynhausen HRA 2606
USt.-ID-Nr: DE 126011895

Persönlich haftende Gesellschafterin:
Melitta Group Management Beteiligungs GmbH, HRB 3649
GF: Jero Bentz, Volker Stühmeier, Jochen Emde, Katharina Roehrig, Dr. Stefan Scholle, Roberto Rojas

Redaktion

Zentralbereich Kommunikation und Nachhaltigkeit
und Zentralbereich Finanzen
Marienstraße 88, 32425 Minden
Tel.: +49 571 / 40 46 – 0
Fax: +49 571 / 40 46 – 499
E-Mail: pr@melitta.de

Fotografie und Illustration

Kim Salt, Redwood City, CA, USA
Angela Metge, Minden
klee.steinberger, München
Olaf Becker, München
Jindrich Novotny, Hannover
Melitta Europa – Geschäftsbereich Kaffeezubereitung
Melitta Europa – Geschäftsbereich Sales Europe
youworkforthem
Melitta Single Portions
Borussia Dortmund
Manchester United
Franz Bischof, Hannover
Christoph Philadelphia, München
1 zu 33, München
Stefan Freund, Frankfurt am Main

Konzept und Gestaltung

klee.steinberger, München

HTML-Konzept und Gestaltung

nexxar GmbH, Wien - Online-Geschäftsberichte und Online-Nachhaltigkeitsberichte

Text

COMMPARK GmbH, Liederbach am Taunus

© 2020 Melitta Group Management GmbH & Co. KG

MELITTA GROUP GESCHäFTSBERICHT 2019

Datenschutzhinweise

DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN (https://report.melitta-group.com/)

REICHWEITENMESSUNG MIT MATOMO

Wir verwenden im Rahmen dieses Angebots die Open-Source-Software Matomo - ein Web-Analyse-Tool zur statistischen Auswertung von Besucherzugriffen. Die von Matomo erfassten Daten werden in anonymisierter Form dazu gespeichert, unseren Webauftritt zu verbessern. Die folgenden Daten werden verarbeitet: der von Ihnen verwendete Browsertyp und die Browserversion, das von Ihnen verwendete Betriebssystem, Ihr Herkunftsland, Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, die Anzahl der Besuche, Ihre Verweildauer auf der Website sowie die von Ihnen betätigten externen Links. Die IP-Adresse der Nutzer wird anonymisiert, bevor sie gespeichert wird. Nutzer können der anonymisierten Datenerhebung durch Matomo jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem sie auf den untenstehenden Link klicken. In diesem Fall wird in ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten mehr erhebt. Wenn Nutzer ihre Cookies löschen, so hat dies jedoch zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und daher von den Nutzern erneut aktiviert werden muss.

COOKIES

In unserer Webseite setzen wir Cookies nur ein, wenn dies für eine Anwendung oder eine Dienstleistung, die wir erbringen, erforderlich ist. Die Cookies, die wir möglicherweise auf der Webseite verwenden, sind in der folgenden Tabelle aufgelistet.

  • Name: piwik_ignore, mtm_consent, mtm_consent_removed
  • Grund: Matomo-Deaktivierungs-Cookie (Opt-Out Cookie).
  • Lebensdauer: 2 Jahre nach dem letzten Seitenaufruf.

DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN (https://www.melitta-group.com/)

Weitere Datenschutzbestimmungen für die Website der Melitta Group Management GmbH & Co. KG:

https://www.melitta-group.com/de/Datenschutzhinweise-303,278.html